EAMSP - European association of mail service pharmacies






12.10.2010
Europäischer Verband der Versandapotheken und führende Logistiker engagieren sich gemeinsam für Qualitätssicherung beim Arzneimittelversand

Düsseldorf, den 12. Oktober 2010 - Arzneimittel sind anders als Bücher oder Kleidung empfindliche und zum Teil besonders temperatursensible Waren, deren Transport hohe Anforderungen an die Logistikdienstleister stellt. Grund genug für den Europäischen Verband der Versandapotheken (EAMSP) eine Arbeitsgruppe ins Leben zu rufen, die sich für Qualitätssicherung des Versands auf höchstem Niveau einsetzt.



Neben dem EAMSP besteht diese aus den europaweit führenden Logistikunternehmen DHL, Hermes und der auf aktiv temperaturgeführte Transporte spezialisierte Firma trans-o-flex Thermomed. "Die Arbeitsgruppe bietet den passenden Rahmen, um Erfahrungswerte aus ganz Europa auszutauschen und das Know-how der Spezialisten gezielt zum Nutzen des Verbrauchers einzusetzen", sagt Olaf Heinrich, Vorstand des europäischen Verbands der Versandapotheken (EAMSP).

Mit dem starken Wachstum der Versandapotheken wächst schließlich auch die Zahl der transportierten Medikamente, denn der klassische Weg des Arzneimittels vom Hersteller zur Apotheke wurde längst um den direkten Weg zum Kunden erweitert. Allein in Deutschland werden in diesem Jahr bereits mehr als zehn Millionen Arzneimittelpakete an Versandapothekenkunden über Logistikunternehmen ausgeliefert.

Sicherheit zählt: Neben den gängigen garantierten Services der Branche erfüllen die Logistikdienstleister wie DHL, Hermes und trans-o-flex Thermomed umfangreiche Auflagen: Alle Logistikpartner der EAMSP sind nicht nur ISO- und TÜV-zertifiziert, sondern halten darüber hinaus besondere qualitätsgesicherte Standards, die regelmäßig überprüft werden. Um zu gewährleisten, dass die sorgfältig verpackte Ware zuverlässig und zeitnah zugestellt wird, wird die gesamte Transportkette detailliert dokumentiert. Klaus Gritschneder, ebenfalls Vorstand des EAMSP, ergänzt: "Die strengen Auflagen gewährleisten, dass der Verbraucher seine Arzneimittel sicher nach Hause bekommt. "

Profil: Der Verband der europäischen Versandapotheken (EAMSP) fördert und schützt die Interessen von Versandapotheken in der Europäischen Union, den EWR-Staaten und der Schweiz. Er setzt sich für den freien Warenverkehr und für mehr Wettbewerb im Handel in Europa ein. Der Verband fördert den Wissens- und Informationstransfer zwischen den Mitgliedern. Er gewährleistet die Information zu aktuellen Entwicklungen aus Politik, Wirtschaft und Arzneimittelmarkt.

Kontakt: European Association of Mail Service Pharmacies (EAMSP)
Ballindamm 35, D - 20095 Hamburg
Fon +49 (0)40 33443690, Fax +49 (0)40 33443699,
Mail: info@eamsp.org, Web: www.eamsp.org



Pressemitteilung vom 12.10.2010





12.09.2012
Europäischer Versandapothekenverband trauert um Johannes Mönter

Der Vorstand und die Mitglieder des Europäischen Verbandes der Versandapotheken EAMSP haben mit großer Bestürzung vom Tod ihres Mitglieds Johannes Mönter erfahren....


Die ganze News anzeigen




22.08.2012
Europäischer Verband der Versandapotheken (EAMSP) zur Entscheidung des Gemeinsamen Senats

Am 22. August 2012 tagte um 11.30 Uhr in Karlsruhe der Gemeinsame Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes (Gms-OGB) und verhandelte zur Preisbindung im Arzneimittelversand aus dem EU-Ausland....


Die ganze News anzeigen




27.06.2012
Hintergrundinformation

Rechtliche Auswirkungen der geplanten Neuregelung von § 78 AMG ...


Die ganze News anzeigen




27.06.2012
Europäischer Versandapothekenverband EAMSP zur AMG-Novelle:

Ausweitung der Arzneimittelpreisverordnung ist europarechtlich bedenklich, verbraucher- und patientenfeindlich...


Die ganze News anzeigen




12.06.2012
Europäischer Verband der Versandapotheken (EAMSP) fordert Rezept-Bonus für alle:

Die geplanten Verbote von Versand und Boni sind patientenfeindlich und rechtlich äußerst bedenklich...


Die ganze News anzeigen